Zusammenarbeit zweier Neunkircher Traditionsvereine

Nach langen Verhandlungen war es am 04 November 2015 endlich soweit: der Präsident des TuS 1860 Neunkirchen, Arno Feber, und der 1. Vorsitzende des Boxclub 1921 Neunkirchen, Dirk Müller, unterzeichneten einen Mietvertrag und besiegelten damit die Zusammenarbeit der beiden Neunkircher Sportvereine.

20151104 Unterzeichnung des Mietvertrags TuS1860NK - BC21NK

Alles begann mit der Schließung der Fernstraßenhalle, wodurch der Boxclub 1921 Neunkirchen seine angestammte Trainingsstätte verlor. Mit der Turnhalle der Lutherschule, die zweimal die Woche als Trainingsort zur Verfügung steht, wurde zwar schnell Ersatz gefunden, doch es mangelt dort an der Möglichkeit, einen Ring aufgebaut stehen zu lassen. Optimale Wettkampfvorbereitungen waren somit nicht möglich.
ALLES WISSENSWERTE unter einem Namen +++ Boxsport und Musik-Videos aus aller Welt +++ Wohnungen und Einfamilienhäuser gesucht +++ NOT GUILTY, Rock & Bluesband +++ THOMAS GRAEF * Ambiente Lifestyle Antiquitäten +++ Saarland Holzpuppen +++ PC-TREFF SAAR
Ebenfalls bedingt durch die Schließung der Fernstraßenhalle mussten für einige Schulen Ausweichmöglichkeiten für den Sportunterricht geschaffen werden. Der Landkreis einigte sich mit dem TuS 1860 Neunkirchen, dessen Hallen 1 und 4 für den Schulsport baulich aufzurüsten. Dabei wurde beschlossen, dass die Halle 1 nur noch zu Sportzwecken genutzt werden soll, was die dort vorhandene Bühne überflüssig machte.

Der TuS 1860 Neunkirchen nahm in Person seines Präsidenten Arno Feber die Verhandlungen mit dem Boxclub auf, und unterstützt und beraten von Hans-Artur Gräßer und Sabine Pfiffi vom Neunkircher Sportverband konnten diese zum erfolgreichen Abschluss gebracht werden:

Ab sofort steht dem Boxclub 1921 Neunkirchen montags, dienstags, donnerstags und freitags jeweils von 18 bis 20 Uhr die Bühne als Trainingsraum zur Verfügung, in dem ein Wettkampfhochring aufgebaut stehen bleiben kann. Darüber hinaus kann der Boxclub dienstags und donnerstags die gesamte Halle 1 für sein Training nutzen.


Andro Vita Pheromone


„Diese Lösung ist für beide Vereine von großem Vorteil“, lautet die einstimmige Einschätzung. „Der TuS 1860 Neunkirchen nutzt seine Halle optimal aus und hat eine zusätzliche Mieteinnahme von einem verlässlichen Partner. Auch die Gastronomie wird von den ca. 50 Trainingsteilnehmern sicherlich profitieren“, erläutert Arno Feber, und Dirk Müller fügt hinzu: „Für den Boxclub 1921 Neunkirchen ist dies die optimale Trainingsstätte. Zentrumsnah, mit vielen Parkplätzen und zahlreichen Laufstrecken direkt vor der Haustür, gestattet uns die großzügige zeitliche Regelung endlich eine Trennung des Trainings von Wettkampf- und Fitnessboxern und eröffnet uns auch ganz neue Möglichkeit bei der Mitgliedergewinnung.“ Beide sind der festen Überzeugung, dass die Zusammenarbeit aufgrund dieser Synergieeffekte von langer Dauer sein wird und durchaus auch Modellcharakter für andere Neunkircher Vereine haben kann.

 

Das beigefügte Foto wurde von Dirk Müller zur Verfügung gestellt und ist zur Veröffentlichung freigegeben.

 

Bei Rückfragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

 

Oliver Koch

 

Pressewart Boxclub 1921 Neunkirchen e.V.

0171 – 1662130

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>